Zum Hauptinhalt springen

Neu

  • Good Bye SMF 1.1, welcome ElkArte...
    Das Fan-Forum wurde einer grundlegenden Modernisierung unterzogen. Details dazu findet ihr hier

Thema: Ich weiß noch immer, was Du letztens gesehen hast... (133493-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • JCFK
  • [*][*][*][*][*]
Ich weiß noch immer, was Du letztens gesehen hast...
Antwort #30
Hab in den letzten 10 Tagen fast gar keine Zeit gehabt für Filme - zu viel Party gemacht ;)
Allerdings war ich gestern in Batman Begins und das hat sich wirklich sehr gelohnt! *bb

Außerdem hab ich mir noch neulich Hitch angeschaut. War ganz lustig, aber nicht besonders überragend.


MfG
JCFK

  • Kirra
  • [*][*][*][*][*]
Ich weiß noch immer, was Du letztens gesehen hast...
Antwort #31
Das fünfte Element, und ich muss sagen, der Film hat mich bitter enttäuscht. Wenn ich mich schon die ganze zeit fragen muss, ob das deren Ernst sei und die mich verarschen wollen, heisst das nichts gutes.

Gerade von Luc Besson hätte ich mehr erwartet, aber dies war nicht mehr als ein Mainstream-Blockbuster ohne irgendeine Vielschichtigkeit oder Spannung. Selbst die Effekte waren dürftig, die Charaktere viel zu flach (welche Charaktere, nennen wir sie mal Figuren), die Story so lala und der Rest wurde nur durch Lächerlichkeit geprägt, was dann endgültig mit der Figur gespielt von Chris Tucker übertroffen werden konnte. Hilfe, das konnte doch nicht deren ernst sein! War das nun als Kinderfilm gedacht, oder wie? Denn so kam es mir aufgrund von allem irgendwie vor. Nenenene, hilfe!

  • KrazyKraut
  • [*][*][*][*][*]
  • What's new, KittyKat?
Ich weiß noch immer, was Du letztens gesehen hast...
Antwort #32
Schade Kirra...

Ich liebe den Film, finde dieses kunterbunte, rasante Gut gegen Böse Spektakel einfach fantastisch. Allein schon das unglaubliche Dekor, die originellen Kostüme und die wirklich genialen Effekte machen diesen Film doch sehenswert. Der Film nimmt sich doch selbst auch nicht sonderlich ernst, er ist gespickt mit Filmzitaten, einem überzogenen Humor und da dürfen dann ruhig so herrlich überdrehte Charaktere wie Chris Tuckers Figur mitwirken. Und nun ja, zum Ende hin verliert leider auch der gute Luc Beeson ein wenig die eigentliche Geschichte aus den Augen, aber ich denke das kann man doch drüber hinwegsehen. Man muss sich einfach drauf einlassen!

p.s. Vielleicht muss man Farscape Fan sein um so ein kunterbuntes Highlight zu lieben. :)


K.K.
Seifenkistenrennwagenderbychampion

Ich weiß noch immer, was Du letztens gesehen hast...
Antwort #33
Ich war nochmal im Anhalter und hab diesmal auch den Teil im Nachspann gesehen  ;)

Gestern Abend dann Wo dein Herz schlägt. Den fand ich ziemlich gut und Natalie Portman und Ashley Judd find ich eh toll. Nur das Wallmart-Baby hatte 'nen absolut dämlichen Namen.

@Kirra: Das 5. Elemente ist doch kein Film, den man toternst nehmen muss. Ich find den klasse, grade weil der so bunt ist und das kitschige Ende gefällt mir auch  ;)
Summer: "I know there 's a strike, but technically you wouldn't be considered a scab..."
Seth: "Summer, don't say scab."
Summer: "...if you didn't have to do anything. I mean, you could just lie there like a buffet, and I could serve myself."

  • Ames
  • [*][*][*][*][*]
Ich weiß noch immer, was Du letztens gesehen hast...
Antwort #34
Hab gestern in der Nacht-Wiederholung "Space Cowboys" gesehen. Erst war ich noch fasziniert, aber mit der Zeit wurde ich immer gelangweilter: Der Film bedient nicht nur ein Klischee nach dem anderen, sondern ist von A bis Z vorhersehbar. Der Humor kommt durch so viel Hollywood-Drama leider viel zu kurz und insgesamt würde ich den Film dann doch eher in der Kategorie missraten einstufen... bei einem solchen Ensemble eigentlich sehr schade. :(

cu.
     Remember, remember, the 2nd of November.

Ich weiß noch immer, was Du letztens gesehen hast...
Antwort #35
Ich hab gestern Abend auf DVD "Mindhunters" gesehen.Ist schon ein etwas älterer Film,aber ich fand ihn wirklich nicht schlecht.Hatte seine Schockeffekte und Überraschungen.Aber ich muss auch sagen,dass man manchmal schon etwas im Vorraus ahnen konnte.
Aber der Anfang ist klasse.Sowas von authentisch...wer den Film kennt weiß was ich mein.
"Vielen Dank, für alles was mal war.
Falls du's vergessen hast, das ist nicht schlimm,
ich erinner' mich für dich an alles was mal war!"

*Lullusfest vom 11.-18.10.10*Come and enjoy it! ;) http://www.lullusfest.de

Ich weiß noch immer, was Du letztens gesehen hast...
Antwort #36
Kamen ja eine Menge Filme über's Wochenende:

Antz - immer wieder niedlich die neurotische Woody Allen Ameise, die den Ameisenstaat durcheinander bringt.

Equilibrium - toller Film, ohne Ton (hab nebenbei telefoniert), hab ihn eh schon 4x gesehen. Nur darf man Christian Bale nicht auf den Mund kucken, weil er beim Sprechen sehr ausgeprägte Lippenbewegungen macht.

Black & White - leider auch nur ohne Ton (immer noch nebenbei telefoniert) aber war beeindruckt von den Schauspielern, die sich da zusammengefunden haben (Robert Downey Jr., Brooke Shields, Claudia Schiffer, Elijah Wood, Jared Leto, Eddie Kaye Thomas). Von der Story hab ich nur leider nicht viel mitbekommen. Werd ihn aber irgendwann mal versuchen mit Ton zu sehen.

Cinderella 80 - umso älter ich werde, umso doofer ist der Film. Was fand ich da früher dran? Und dieser Pierre Cosso hatte doch die Finger im Spiel bei der Zeugung von Ian Somerhalder (LOST). Die sehen aus wie geklont  :lol:

Gestern:

Junior's freier Tag - so ein süßer Film mit so 'nem schnuckligen Baby (eigentlich ja Zwillinge). Den fand ich schon im Kino toll als ich klein war  :lol: Ist auch lustig Miranda von SitC mal in 'ner anderen Rolle zu sehen.

Grade:

Existenz - ich versuch's ja wirklich, aber entweder ist der Film total behämmert oder zu hoch für mich. Ist das 3. Mal das ich versuche den zu kucken und der Drang umzuschalten ist hoch, weil ich einfach nicht dahinter steige. Und diese Gamepads sind voll eklig  :P
Summer: "I know there 's a strike, but technically you wouldn't be considered a scab..."
Seth: "Summer, don't say scab."
Summer: "...if you didn't have to do anything. I mean, you could just lie there like a buffet, and I could serve myself."

  • Kirra
  • [*][*][*][*][*]
Ich weiß noch immer, was Du letztens gesehen hast...
Antwort #37
Also dafür, dass ich bei existenz noch eine Powerpoint presentation mache, verstehe ich den ganz gut^^. hatte den wohl doch schon mal gesehen, aber wohl verdrängt, ich merke gerade, ich habe ihn bis zum Ende damals gesehen, keine Ahnung, wann. Wenn ich wollte, gebe ich Dienstag was zu dem Film ab, aber ich glaube, ich mache da doch lieber Dark City. Thematisch ist wohl Avalon um einiges besser. Naja, dieser hier hat mir ein paar zuviele Simulacren.

Naja, wie auch immer. Sonst sehe ich derzeit nicht viel, ausser Bücher, Skripte und sowas :D

  • Foxhound
  • [*][*][*][*][*]
  • a.k.a. Foxy Love
Ich weiß noch immer, was Du letztens gesehen hast...
Antwort #38
Kino: Wedding Crashers
Lohnt sich auf jeden Fall anzuschauen. Der Film legt direkt von Anfang an ein so hohes Tempo vor, dass man denkt, jetzt kann er nur noch schwächer werden. Aber dem ist nicht so. Er hat zwar zwischendurch doch ein paar (nicht weiter ins Gewicht fallende) Längen, dreht aber dann zum Ende wieder voll auf, was nicht zuletzt an Will Ferrells Auftritten in den letzten Minuten liegt.
Das Duo Owen Wilson und Vince Vaughn ist quasi wie geschaffen für diesen Film und ergänzen sich super. Auch der Rest der Besetzung (vor allem die total durchgeknallte Familie Cleary um Christopher Walken und Rachel McAdams (sieht übrigens verdammt gut aus)) ist gut gewählt.
Insgesamt also absolut zu empfehlen...

DVD: Constantine
Sehr ansehnlicher Film mit guten Effekten und einem perfekt besetzten Keanu Reeves (der mal wieder nur den coolen Eingesichtsausdruck-Mann spielen muss, dies aber wirklich beherrscht). Gute Effekte!

TV: Fear & Loathing in Las Vegas
Braucht man wohl nicht mehr viel zu zu sagen...
The woods are lovely, dark and deep
and I have promises to keep
and miles to go before I sleep.
Did you hear me, Butterfly?
Miles to go before you sleep.

Ich weiß noch immer, was Du letztens gesehen hast...
Antwort #39
DVD:

Butterfly Effect: War positiv überrascht, wo ich doch Ashton Kutcher eigentlich nicht leiden kann. Aber die Story war gut und teilweise auch echt erschreckend, bezogen auf die Grausamkeit, die Kinder so an den Tag legen können.

Shaun of the Dead: Am Anfang hab ich gedacht, dass das der allergrößte Mist überhaupt ist. Aber jetzt... komplette Meinungsänderung. Nach dem 2. Mal schauen ist der einfach nur noch *mir fehlen die Worte*. Wir saßen vor der Klotze und haben Tränen gelacht! Den muss man echt gesehen haben.
Summer: "I know there 's a strike, but technically you wouldn't be considered a scab..."
Seth: "Summer, don't say scab."
Summer: "...if you didn't have to do anything. I mean, you could just lie there like a buffet, and I could serve myself."

Ich weiß noch immer, was Du letztens gesehen hast...
Antwort #40
Hab gestern "The Transporter" geschaut.
Den fand ich ja mal richtig gut und vorallem der Hauptdarsteller Jason Stratham hat seinen Job sehr gut gemacht,war natürlich auch was fürs Auge bei ihm ;)
Hab ihn jetzt erst geschaut,weil ja bald der zweite Teil rauskommt und den möchte ich gerne sehen.
Der Film hat alles,genügend Aktion,aber auch nicht zuviel,dass es nervt und die Schauspieler sind gut gewählt und es ist noch Handlung da.
Muss an der Stelle nochmal loswerden,dass Jason einen Profiautofahrer super spielen kann!!! Hat mich an "The Italian Job" erinnert...
"Vielen Dank, für alles was mal war.
Falls du's vergessen hast, das ist nicht schlimm,
ich erinner' mich für dich an alles was mal war!"

*Lullusfest vom 11.-18.10.10*Come and enjoy it! ;) http://www.lullusfest.de

  • AppleShampoo
  • [*][*][*][*]
Ich weiß noch immer, was Du letztens gesehen hast...
Antwort #41
... Fight Club ...

ein klasse (und sexy  :D  ) Brad Pitt. Ein großartiger Edward Norton & eine spannende, gut bedachte Story ... ich liebe diesen Film. Am besten ist es wohl, wenn man ihn zum ersten Mal sieht, wenn noch alles neu ist & man die Hintergründe noch nicht weiß. Ich finde besonders die sarkastischen Kommentare von Jack klasse, oder wie er Tylers "Hobbies" vorstellt^^
Die Wahrheit von Tyler fand ich nicht so "schockierend", hatte ich ehrlich gesagt bereits vermutet. Und beim 10000 Mal sehen weiß man's natürlich schon ;) trotzdem hindert es mich nicht daran, mir diesen Film immer wieder gern an zusehen.
"Und immer wenn wir traurig waren
(und traurig waren wir ziemlich oft)
 nahm ich dich in meine Arme und dann hörten wir die Smiths."

  • Kirra
  • [*][*][*][*][*]
Ich weiß noch immer, was Du letztens gesehen hast...
Antwort #42
Hm, Transporter, ja, Sonntag kam nur Mist im TV ausser auf Kabel 1 ;D


So, war gerade im utzi in Bochum, ja, habe sogar Eintritt bezahlt (da geht man dann auch mal am Kinotag ins Kino^^) und davon abgesehen, dass mich Dinge wie Preise, Abläufe usw sehr interessierten (man vergleicht ja^^ und ich war das letzte Mal vor 4 Jahren da), habe ich endlich Riding Giants gesehen. Eine Doku über Big Wave Surfing. So, zum einen habe ich festgestellt, der Film ist nichts für Leute, die gerade mal wissen, wie ein Surfbrett ausschaut, gerade wenn da mit Begriffen um sich geschleudert wird (sprich: Surfjargon), bleibt man auf der Strecke. Auf der anderen Seite wiederum werden Dinge erzählt, die man irgendwie weiss, also schon für Leute, die sonst nichts mit am Hut haben (ausser evtl durch OC California ;) ). Wobei mir diese Passagen gut gefallen haben, wenn dann Prosurfie der und der über das gefühl dabei spricht, oder die leash als lebensrettendes Objekt dargestellt wird, wenn man plötzlich auf dem grund des Meeres ist und nicht weiss, wo oben ist. Die Story kam mir sehr bekannt vor und den Satz "Die Leash hat mir wohlmöglich schon mal das Leben gerettet" kann ich nur unterschreiben.
Dennoch waren auch für mich Dinge bei, die ich nicht wusste. Klar kennt man den Duke (welcher in Sydney Freshwater Beach eroberte), die anderen kannte ich alle nicht ausser Kelly Slater, den man leider nur einmal kurz zeigte. Ich meine, er ist der grösste überhaupt, und gerade weil der ganze Film von Quiksilver (= australische Surfequipment Firma aus Torquay, Vic, Australien) unterstützt wurde und er Aushängeschild dessen ist, wunderte mich das etwas. Aber hier ging es ja auch um groooooosse Wellen. Deswegen lag auch das Hauptaugenmerk auf Haiwaii und Kalifornien, ich hätte mir mehr Spots gewünscht, die ich mehr kenne und am besten noch selber ritt, aber nehmen wir Kirra, welches der beste Spot der Welt sein soll, ist der einfach zu klein dafür.
Gut, Waimea kennt man dennoch, und Jaws und Teahupoo erkannte ich auch sofort, bevor da gesagt wurde, welche Welle das ist (die sehen eben nicht alle gleich aus!), nur wunderte mich bei teahupoo, dass der Spot das erste mal in 2000 entdeckt wurde; gab es 2001/2002 dofch schon Plakate mit massig Crowds zu verkaufen.
Dennoch alles sehr aufschlussreich, ich wusste beispielsweise nicht, wer Waimea entdeckte und wer so alles weswegen beim Surfen gestorben ist.
Interessant fand ich auch die Entwicklung zum Jetski und den Einfluss des Windsurfens, gibt es doch einen Spruch der lautet: some surfers are so crap that they need a sail.

Tja, im ganzen tolle Bilder, interessante Interviews, wobei ich die Schwerpunktsetzung etwas anders gewünscht hätte, aber Aussagen, die man selber teilt und Bücher mit vollgeschrieben hat wie "es ist ein gefühl", "der Natur nahe sein" und "sich selbst finden" drückt etwas aus, was man erlebt haben muss, und wenn andere das sagen, und man eben weiss, wovon die reden, ist das einfach nur schön.
Der Film versuchte zwar, das alles zu übermitteln, aber eigentlich ist es unbeschreibbar. Wie auch immer, alles wurde recht gut dargestellt, der Hype als "Mist" bezeichnet, also auch kritisches dabei (was Gidget angeht) und von daher ein gelungener Film!

Ich weiß noch immer, was Du letztens gesehen hast...
Antwort #43
Hab vorgestern auf NDR die Firma mit Tom Cruise gesehn. Da spielt er so n Anwalt der in so ner Firma eingestellt wird und allmälig merkt er dass die in der Firma Geldwäsche machen und er versucht da lebend und ohne seine Zulassung als Anwalt zu verlieren da rauszukommen.
Ich fand den echt spannend und so, Tom Cruise hat auch ziemlich überzeugt mit seiner Rolle.

  • Kirra
  • [*][*][*][*][*]
Ich weiß noch immer, was Du letztens gesehen hast...
Antwort #44
Vorhin Imperium der Wölf3e, da möchte ich micht noch nicht zu äussern, muss nochmal drüber nachdenken^^.

Momentan sehe ich Godzilla, und es ist irgendwie typischer Hollywood Movie Crap, ich weiss, wieso mich der Film nie reizte :D (atm auch eher Langeweile als alles andere).

Also, typisch amerikanisch und für solche Filme ja eh, viele Waffen, viel Geballer, und viel Schwachsinn.
Interessant auch, was machen wir, wenn wir in einem fliegenden Vehikel sitzen und uns eine Riesenechse verfolgt? Ja, wir versuchen, so schnell wie möglich vor seinem maul wegzufliegen, nicht irgendwie hochziehen oder so....Oh mann, Schwachsinn pur....ich suche mal weiter nach Fehlern und mehr Quatsch :D