Zum Hauptinhalt springen

Neu

  • Good Bye SMF 1.1, welcome ElkArte...
    Das Fan-Forum wurde einer grundlegenden Modernisierung unterzogen. Details dazu findet ihr hier

Thema: Enzyklopedia Galactica - Wissen ist Macht! (6435-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • KrazyKraut
  • [*][*][*][*][*]
  • What's new, KittyKat?
Enzyklopedia Galactica - Wissen ist Macht!
Dieser Thread sollte einmal dazu benutzt werden, damit ihr Fragen stellen könnt und um einiges hier mal zu verdeutlichen... Also fragt oder fügt selber noch was dazu. Ich beginne mal und nach und nach wird das hier mit immer mehr Infos gefüllt sein.


Kobol

Der Ursprung und im Glauben der Menschen die eigentliche Heimat! Vor weit über 2000 Jahren verließen die Vorfahren der Menschen, aus noch unergründlichen Gründen ihren Heimatplaneten, um die heutigen Zwölf Kolonien zu besiedeln. Die Geschichte um Kobol verlor sich mit der Zeit in einer Art Mythologie und Religion. Es gibt Menschen, die glauben daran und andere widerum nicht. Genau wie in unsere Welt gibt es nicht wirklich Beweise die für diese Thesen sprechen, aber auch keine Beweise die dagegen sprechen. In der Neufassung von Battlestar Galactic wird aber auch darüber sprekuliert, ob nicht vielleicht Kobol auch nur eine Kolonie sein könnte, und zwar die Kolonie der Erde...

_____________________________________________________________

Die Zwölf Kolonien

Nach dem Untergang von Kobol besiedelten die Menschen zwölf Planeten. Der Legende nach existiert aber noch eine dreizehnte Kolonie - die Erde. Alle zwölf Planeten sollen sich in einem enzelnen Sonnensystem befinden, Dialoge in der Miniserie deuten darauf hin und auch von Seiten der Produzenten wird dies angedeutet. Die zwölf Kolonien sind alle miteinander vereint und werden politisch von einem Präsidenten und einem Kabinett als Exekutive und dem Quorum der Zwölf regiert, vergleichbar mit dem US-Senat, als Legislative geführt. Aber zwischen den Kolonien existieren auch starke politischen und auch kulturelle Unterschiede. Die Namen der einzelnen Kolonienen sind auch leicht zu erklären, es handelt sich nämlich dabei um Abwandlungen von Sternzeichen. Auf den jeweiligen Flaggen findet man diese dann auch in stilistischer Form und Farbe wieder.

Name der Kolonie |   lateinischer Name des Sternbildes |   deutscher Name des Sternbildes

Aerlon |    Aries |    Widder
Aquaria |    Aquarius |    Wassermann
Canceron |    Cancer |    Krebs
Caprica |    Capricornus |    Steinbock
Gemenon |    Gemini |    Zwillinge
Leonis |    Leo |    Löwe
Liberon |    Libra |    Waage
Picon |    Pisces |    Fische
Sagittaron |    Sagittarius |    Schütze
Scorpia |    Scorpio |    Skorpion
Tauron |    Taurus |    Stier
Virgon |    Virgo |    Jungfrau

_____________________________________________________________

Überblick über die Koloniale Flotte:

    Kampfsterne

            1. Galactica (führt die Flotte der Überlebenden an)
            2. Pegasus (Status unbekannt)
            3. Columbia (Status zerstört)
            4. Rycon (Status zerstört)
            5. Atlantia (Status zerstört)
            6. Pacifica (Status zerstört)
            7. Triton (Status zerstört)
            8. Acropolis (Status zerstört)
            9. Solaria (Status zerstört)
            10. Promotheus (Status zerstört)
            11. Argo (Status zerstört)
            12. Poseidon (Status zerstört)

    Mit genauer Wahrscheinlichkeit kann man in den Wirren des Krieges nichts genaues sagen. Da aber die hier aufgelisteten Kampfsterne bis auf zwei Ausnahmen an vorderster Front kämpften, ist davon auszugehen, dass alle vernichtet wurden. Der Verbleib der Pegasus dürfte aber ein Rätsel bleiben, denn zum Zeitpunkt des Angriffs befand sich das Schiff zur Überholung in der Scorpion Flottenwerft. Was mit der Flottenwerft passierte ist zum heutigen Zeitpunkt unbekannt, ebenfalls ist der Status der Pegasus unbekannt.


    Angriffsjäger

            1. Viper Mk II
            2. Viper Mk VII

        Aufklärer

            1. Raptor
           

        Zivile Schiffe - die wichtigsten Schiffe aus dem Konvoi

            1. Astral Queen
            2. Celestra
            3. Colonial One
            4. Freighter Gemini
            5. Freighter Gideon
            6. Hephaestus
            7. Intersun Luxury Liner
            8. Mineral Ship
            9. Olympic Carrier
            10. Passenger Liner
            11. Geminon Liner 1701
            12. Tauranian
            13. TR-61482
            14. Cloud-9[/list]

    Battlestar Galactica

    Der Battlestar Galactica gehört zur Battlestar Group 75 (BSG 75) und wurde vor 50 Jahren, während des ersten Krieges gegen die Zylonen, gebaut. Die Galactica repräsentiert Caprica. Die Besatzung besteht aus 2000 Mann, einer Zahl, die auf Grund der bevorstehenden Außerdienststellung nur der Hälfte der Sollstärke entspricht.

    Sie hat eine Länge von 4640 Fuß (1414 Meter), eine Breite von 1820 Fuß (554 Meter) und eine Tiefe von 580 Fuß (177 Meter). Ursprünglich gebaut um gegen einen Feind zu kämpfen, der in jedes Computernetzwerk eindringen und dieses zerstören kann, hat die Galactica fast schon antiquierte Systeme wie manuelle Bedienelemente, schnurgebundene Telephone und Einzelarbeitsplatz-Computer ohne Netzwerkanbindung. Letztendlich ist es jedoch diese antiquierte Technik, welche die Galactica vor der Zerstörung durch die Zylonen bewahrt.

    Das taktische Herz der Galactica ist das CIC (Combat Information Center), in dem die Entscheidungen für alle Operationen und Tagesabläufe getroffen und überwacht werden. Ebenfalls sind Navigation, Verteidigung, Flugoperation und Schadenskontrolle im CIC untergebracht.

    Die Galactica beherbergt ebenfalls Laboratorien, Krankenstation, Unterkünfte sowie technische Einrichtungen und Aufbereitungssysteme für Atemluft, Nahrung, Wasser und Flugdeck-Pylonen.

    Die ursprüngliche Mission der Galactica und ihrer Schwesterschiffe bestand in der Sicherung der zwölf Kolonien. Um diesem Auftrag gerecht zu werden, bedient sich die Galactica neben ihren Bordwaffen auch der Fluggeschwader. Diese bestehen aus Viper-Kampfjägern und Raptor-Aufklärern, die ihre Flugoperationen von den beiden Start- und Landepylonen, jeweils eine auf der Steuer- und der Backbordseite der Galactica, führen. Diese beiden massiven Pylonen enthalten Startkanäle und Landebahnen, Flugkontrolle und Reparatur-, sowie Versorgungseinrichtungen. Die beiden Pylonen werden für Überlicht-Sprünge in den Schiffskörper eingefahren.

    Die Bewaffnung besteht aus defensiven Railguns entlang den Seiten, einigen großen offensiven Railguns auf der Oberseite des Schiffes und mehreren taktischen Atomsprengköpfen.


    Raptor

    Der Raptor ist die Allzweckwaffe der Galactica. Das Multifunktionsschiff kann für Aufklärungsmissionen, zur elektronischen Unterstützung im Kampfeinsatz oder auch für Entermissionen benutzt werden oder eben auch als ganz normales Transportschiff. Das Schiff verfügt über einen Sprungantrieb mit kurzer Reichweite. Für die Bedienung des Schiffes sind in der Regel zwei Besatzungsmitglieder notwendig, ein Elektronikoffizier (ECO) und ein Pilot.


    Viper Mk II 

    Die Viper Mk II stammen noch aus dem ersten Krieg mit den Zylonen, sind also rund 40 Jahre alt. Eigentlich sollten sie nur als Ausstellungstücke in dem Museumsschiff Galactica dienen. Da es der Galactica aber an Jägern für den erneuten Krieg gegen die Zylonen fehlte, wurden die Jäger reaktiviert und wie sich herausstellte, waren sie auch die einizige Chance im Kampf gegen die zylonischen Angriffsjäger. Denn die veraltete Technik und das fehlende Netzwerk machte die Viper unempfindlich gegen die ausgesandten Störimpulse. Das Design der Jäger entspricht bis auf minimalen Details der Standartjäger der alten Kampfstern Galactica Serie und deren Filme.

    Viper Mk VII

    Die Viper der neusten Generation sind eigentlich in allen technischen Belangen seinem Vorgänger überlegen. Sie sind wendiger, schneller und besitzen mehr Feuerkraft. Die Viper Mk VII bilden das Hauptkontigent der Angriffsjäger der Galactica. Die Mehrheit dieser Schiffe wurde aber mit der ersten Welle des zylonischen Überfalls während des Kampfeinsatzes zerstört, da diese Schiffe den Störungsimpulsen der Zylonen nichts entgegenzusetzen hatten. Was mit dem verblieben Teil der Maschinen passiert ist bisher unbekannt.

    Colonial One

    Ursprünglich trug das Schiff die Bezeichnung Colonial Heavy 798, wurde dann aber nach dem Angriff der Zylonen in Colonial One umbenannt. Auf dem Schiff selbst fand auch die Vereidigung Laura Roslins zur Präsidentin statt, die nach Auslöschung der gesamten Führungsriege zur ranghöchsten Person aufstieg. Die Colonial One kann man in ihrer Art mit der uns wohl bekannten Air Force One vergleichen. Das Schiff verfügt über eigenes Sicherheitspersonal und ähnelt im Inneren dem eines luxuriösen Passagierflugzeug. Über den Status einer Bewaffnung ist bis aber nichts bekannt.


    K.K.
    Seifenkistenrennwagenderbychampion

    Enzyklopedia Galactica - Wissen ist Macht!
    Antwort #1
    also hier muss ich dir mal ein dickes lob aussprechen KK. finde es spitze das du dich um solche infos bemühst.

    ich fands auf jedenfall interessant beim durchlesen und es hilft die serie zu verstehen!

    mfg Spock
    J.D.: Dr. Cox? Have you been here the whole time?
    Dr. Cox: No; I just came in through the couch door. Move.

    • Ames
    • [*][*][*][*][*]
    Enzyklopedia Galactica - Wissen ist Macht!
    Antwort #2
    Auch von mir ein Dickes Dankeschön für die Mühe. Das gibt einen guten Überblick, da viel davon in der Miniserie nur angerissen und nicht näher erläutert wurde. *bb

    cu.
         Remember, remember, the 2nd of November.

    • Robert
    • [*][*][*][*][*]
    Enzyklopedia Galactica - Wissen ist Macht!
    Antwort #3
    Finde ich auch ganz toll! Da war einiges dabei was ich nach dem Piloten nicht so ganz verstanden hatte. Big THX dafür KK!

    mfg Robert
    Alles is cool solange ich genügend chille,
    Gras in Tüten hülle, die Lunge mit Zügen fülle.
    die Grüne Brille, ohne sie hät ich vor 'm Leben schiß,
    sie läßt mich Sonne sehn, wo Regen is....
    (Dynamite Deluxe - Grüne Brille)

    • KrazyKraut
    • [*][*][*][*][*]
    • What's new, KittyKat?
    Enzyklopedia Galactica - Wissen ist Macht!
    Antwort #4
    Ich will ja nur ein wenig Licht ins dunkel der Nacht bringen.


    Überblick über die Koloniale Flotte:

      Kampfsterne

              1. Galactica (führt die Flotte der Überlebenden an)
              2. Pegasus (Status unbekannt)
              3. Columbia (Status zerstört)
              4. Rycon (Status zerstört)
              5. Atlantia (Status zerstört)
              6. Pacifica (Status zerstört)
              7. Triton (Status zerstört)
              8. Acropolis (Status zerstört)
              9. Solaria (Status zerstört)
              10. Promotheus (Status zerstört)
              11. Argo (Status zerstört)
              12. Poseidon (Status zerstört)

      Mit genauer Wahrscheinlichkeit kann man in den Wirren des Krieges nichts genaues sagen. Da aber die hier aufgelisteten Kampfsterne bis auf zwei Ausnahmen an vorderster Front kämpften, ist davon auszugehen, dass alle vernichtet wurden. Der Verbleib der Pegasus dürfte aber ein Rätsel bleiben, denn zum Zeitpunkt des Angriffs befand sich das Schiff zur Überholung in der Scorpion Flottenwerft. Was mit der Flottenwerft passierte ist zum heutigen Zeitpunkt unbekannt, ebenfalls ist der Status der Pegasus unbekannt.


      Angriffsjäger

              1. Viper Mk II
              2. Viper Mk VII

          Aufklärer

              1. Raptor
             

          Zivile Schiffe - die wichtigsten Schiffe aus dem Konvoi

              1. Astral Queen
              2. Celestra
              3. Colonial One
              4. Freighter Gemini
              5. Freighter Gideon
              6. Hephaestus
              7. Intersun Luxury Liner
              8. Mineral Ship
              9. Olympic Carrier
              10. Passenger Liner
              11. Geminon Liner 1701
              12. Tauranian
              13. TR-61482
              14. Cloud-9[/list]


      Raptor

      Der Raptor ist die Allzweckwaffe der Galactica. Das Multifunktionsschiff kann für Aufklärungsmissionen, zur elektronischen Unterstützung im Kampfeinsatz oder auch für Entermissionen benutzt werden oder eben auch als ganz normales Transportschiff. Das Schiff verfügt über einen Sprungantrieb mit kurzer Reichweite. Für die Bedienung des Schiffes sind in der Regel zwei Besatzungsmitglieder notwendig, ein Elektronikoffizier (ECO) und ein Pilot.


      Viper Mk II 

      Die Viper Mk II stammen noch aus dem ersten Krieg mit den Zylonen, sind also rund 40 Jahre alt. Eigentlich sollten sie nur als Ausstellungstücke in dem Museumsschiff Galactica dienen. Da es der Galactica aber an Jägern für den erneuten Krieg gegen die Zylonen fehlte, wurden die Jäger reaktiviert und wie sich herausstellte, waren sie auch die einizige Chance im Kampf gegen die zylonischen Angriffsjäger. Denn die veraltete Technik und das fehlende Netzwerk machte die Viper unempfindlich gegen die ausgesandten Störimpulse. Das Design der Jäger entspricht bis auf minimalen Details der Standartjäger der alten Kampfstern Galactica Serie und deren Filme.

      Viper Mk VII

      Die Viper der neusten Generation sind eigentlich in allen technischen Belangen seinem Vorgänger überlegen. Sie sind wendiger, schneller und besitzen mehr Feuerkraft. Die Viper Mk VII bilden das Hauptkontigent der Angriffsjäger der Galactica. Die Mehrheit dieser Schiffe wurde aber mit der ersten Welle des zylonischen Überfalls während des Kampfeinsatzes zerstört, da diese Schiffe den Störungsimpulsen der Zylonen nichts entgegenzusetzen hatten. Was mit dem verblieben Teil der Maschinen passiert ist bisher unbekannt.

      Colonial One

      Ursprünglich trug das Schiff die Bezeichnung Colonial Heavy 798, wurde dann aber nach dem Angriff der Zylonen in Colonial One umbenannt. Auf dem Schiff selbst fand auch die Vereidigung Laura Roslins zur Präsidentin statt, die nach Auslöschung der gesamten Führungsriege zur ranghöchsten Person aufstieg. Die Colonial One kann man in ihrer Art mit der uns wohl bekannten Air Force One vergleichen. Das Schiff verfügt über eigenes Sicherheitspersonal und ähnelt im Inneren dem eines luxuriösen Passagierflugzeug. Über den Status einer Bewaffnung ist bis aber nichts bekannt.


      K.K.
      Seifenkistenrennwagenderbychampion

      Enzyklopedia Galactica - Wissen ist Macht!
      Antwort #5
      da scheinen wir dich ja mit den ganzen lobs mächtig motiviert zu haben :D !
      mal wieder richtig klasse *bb !

      könntest du vielleicht solche infos auch noch für die zylonen besorgen?

      mfg Spock
      J.D.: Dr. Cox? Have you been here the whole time?
      Dr. Cox: No; I just came in through the couch door. Move.

      • Law
      • [*]
      Enzyklopedia Galactica - Wissen ist Macht!
      Antwort #6
      Naja ich hab da was  ;) :

      Zylonen

      Die Zylonen sind Roboter bzw. Androiden, die sich gegen ihre Erbauer, die Menschen der zwölf Kolonien von Kobol, auflehnen. Frühe Exemplare der Zylonen entsprachen den gängigen Vorstellungen von behäbigen Robotern. Die neueren Modelle weisen eine filigranere und weichere Körperform auf, verfügen über krallenartige Hände, welche sie zurückklappen können, um die darunter befindlichen Waffen freizulegen. Im Gegensatz zu ihren Vorläufern sind die neuen Zylonenmodelle sehr agil und widerstandsfähig. Normale Projektilwaffen zeigen gegen sie relativ wenig Wirkung. Die mechanischen Zylonen und halborganischen Raider Raumschiffe haben nach wie vor ein rotes Lauflicht im Visier.

      Hinzu kommt die organische Variante der Zylonen. Diese sehen nicht nur so aus, als seien sie Menschen, sie können auch nicht durch gewöhnliche medizinische Messmethoden von solchen unterschieden werden. Es existieren insgesamt zwölf verschiedene Modelle dieser menschenähnlichen Zylonen. Von jedem Modell gibt es jedoch viele Exemplare. Diese Zylonen dienen als Spione und Saboteure.

      Werden diese Zylonen getötet, so überspielt sich ihr Bewusstsein, ihre Erfahrungen und Erinnerungen in einen neuen Körper, so dass oftmals Selbstmordattentate begangen werden. Bestimmte Raumanomalien wie Nebel oder spezielle Strahlungen können jedoch dazu führen, dass ihre künstlichen Hirne geschädigt werden und damit ihr Bewusstsein nicht in einen anderen Körper übertragen wird.

      Das vorgegebene Ziel der organischen Zylonen ist es, zusammen mit menschlichem Erbmaterial eine neue Generation zu schaffen. In ihrem menschlichen Körper entwickeln die Zylonen scheinbar ein ethisches Bewusstsein. So ,,verlieben" sich einige Modelle und werden von Menschen schwanger. Die organischen Zylonen sind Monotheisten im Gegensatz zu den polytheistischen Menschen der zwölf Kolonien.


      Zylonenflotte

          * Basisstern
          * Raider
          * Heavy Raider
          * Resurrection Ship

      Basisstern

      Der Basisstern der Zylonen dient als Mutterschiff für diverse kleinere Raumschiffe wie zum Beispiel den ,,Raider". Es ist, ebenso wie der Raider, zum Teil organisch, verfügt über einen Faster-Than-Light-Antrieb und mehrere taktische Atomsprengköpfe.

      Raider

      Der zylonische Raider ist ein unbemanntes Raumschiff, welches zum Teil aus organischen Komponenten besteht. Es besitzt zwei Paar Projektilwaffen, mit denen es feindliche Raumschiffe angreifen kann. Er kann mit mehreren atomaren Sprengköpfen bewaffnet werden und verfügt über einen leistungsfähigen Bordcomputer, der es dem Schiff ermöglicht, einen Virus in fremde Raumschiffe einzuspeisen, der zum kompletten Systemausfall führen kann.

      Der Raider kann sowohl im luftleeren Raum des Alls manövrieren, als auch in der Atmosphäre eines Planeten.

      Heavy Raider

      Ein größeres Schiff, das hauptsächlich zum Truppentransport vorgesehen ist. Dieses mit einer Vierlingskanone ausgerüstete katamaranartige Schiff Spoiler (klicken zum Umschalten)


      Resurrection Ship

      Dieses große Schiff dient als Träger der Klone menschlicher Zylonen - leerer Hüllen, die nach dem Tod eines Zylonen mit dessen Bewusstsein geprägt werden, um so Quasi-Unsterblichkeit zu erreichen. Die Zylonen bauten dieses Schiff, um den Downloadprozess von einem sterbenden Zylonen in einen neuen Körper weitab ihrer unbekannten Heimatwelt zu ermöglichen. Spoiler (klicken zum Umschalten)



      PS: sshhh! Das hab ich aus Wikipedia!  :faq:

      • Ames
      • [*][*][*][*][*]
      Enzyklopedia Galactica - Wissen ist Macht!
      Antwort #7
      Da ist aber der ein oder andere Spoiler-Balken fällig. :((

      cu.
           Remember, remember, the 2nd of November.

      • Law
      • [*]
      Enzyklopedia Galactica - Wissen ist Macht!
      Antwort #8
      naja hab ich ganz vergessen, sorry!  :unschuldig: