Zum Hauptinhalt springen

Neu

  • Good Bye SMF 1.1, welcome ElkArte...
    Das Fan-Forum wurde einer grundlegenden Modernisierung unterzogen. Details dazu findet ihr hier

Thema: C.S.I. S08 #5 - Ronnie Lake im Filmstudio des Todes/The Chick Chop Flick Shop (1276-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
C.S.I. S08 #5 - Ronnie Lake im Filmstudio des Todes/The Chick Chop Flick Shop
CSI
Crimeserie, USA 2000-2008

Donnerstag,den 09.10.2008 um 21.15 Uhr auf RTL
Folge 05:Ronnie Lake im Filmstudio des Todes(The Chick Chop Flick Shop)

Dieses Mal bekommt es das Team mit einem toten Filmstar zu tun. Die Tote ist Weatherly Adams, die bei einem Horrofilmstudio als ,,Scream-Queen" bekannt wurde.

Hat ihr Ex-Freund Oliver etwas mit ihrem Tod zu tun?

Quelle:www.Fan-Forum.de

Auch heute hört es sich nach einer spannenden Folge an,ich wünsche viel Vergnügen!
"Vielen Dank, für alles was mal war.
Falls du's vergessen hast, das ist nicht schlimm,
ich erinner' mich für dich an alles was mal war!"

*Lullusfest vom 11.-18.10.10*Come and enjoy it! ;) http://www.lullusfest.de

C.S.I. S08 #5 - Ronnie Lake im Filmstudio des Todes/The Chick Chop Flick Shop
Antwort #1
Ach Gottchen, stellenweise war's richtig wirklich knuffelig süß  :lol:! Ich meine die Szenen in dem Filmstudio. Die Neue - Ronnie (vielen Dank mal an die, die die deutschen Titel verbrechen, in diesem Fall die eindeutige Hilfe für eine Namenslegastenikerin) - durfte denn dieses Mal auch ein bißchen mehr tun und sagen und sich vor allem in bester Horrorfilmmanier im Studio vor dem Mörder verstecken.

Mit einem Wort: schräg! Die ganze Folge war schräg, angefangen beim Tatort, über die (Splatterfilm)-Darsteller bis hin zur Auflösung des Falles. Das einzige, was in diesem ganzen Chaos noch fehlte war Grissom.

Hatte da einer einen dringenden sonstigen Termin? Eine Szene? Das ist doch wohl nicht wirklich sein Ernst, oder? Ich wartete die ganze Zeit auf irgendeines seiner berühmten Zitate und kriegte ... EINE Szene von maximal einer  Minute, wo er sich mit sorgengegrämter Miene in seinem Büro verkrochen hat  :-(. *schnief* Das war nicht so schön. Vor allem, da Warrick gar nicht auftauchte *grummel*.

Aber zurück zum Inhalt:
Was kann besser Klischee spielen als Klischee? Da hatten sich ja echt die richtigen versammelt, um ihre Filme zu drehen. Nur allein diese Szene mit der kreischenden Schauspielerin, der das Filmblut in den Mund spritzt ... *ichkippgleichvomStuhlvorLachen*. Ein Schelm, wer sich böses bei dieser Einstellung denkt ... Ein Regisseur, der stolz darauf ist, mit jeder seiner Hauptdarstellerinnen im Bett gewesen zu sein, ein Cutter, der offensichtlich ALLES lieber machen würde als das, was er da macht, ein Filmbösewicht, der Psalmen aufsagt und ein ... sagen wir, etwas sehr brünstiger Kleinwüchsiger - nicht zu vergessen Mr. Ich-bin-Produzent in Anzug und Krawatte, aber nicht weniger billig und schleimig, als man ihn sich vorstellen sollte.

Schön waren wieder die typischen Horrorfilm-Kameras, wie schon am Montag bei NY. Nur waren es dieses Mal klassische Splattereinstellungen mit Ronnie im Mittelpunkt (der ja auch prompt zweimal ein Job angeboten wurde).  Und wie dann scheinbar das Gespenst der Toten im langem Abendkleid den Flur runterkam - ich dachte nur: Psycho! Norman Bates kommt gleich um die Ecke!

Und wieder interessante Neuigkeiten über die Mitarbeiter des Labors. Soso, wir sehen billige Splatterfilme als Klassiker an (wobei manche  wirklich sehenswert sind von diesen Billigproduktionen, das will ich nicht abstreiten). Diese kleine Diskussion über das Thema mit Robbins war knuffig - vor allem, wenn man dann noch die allerletzte Szene bedenkt. Am besten aber immer noch das Gesicht von Hodges, als seine Kollegin sich als ehemalige Splatterfilm-Darstellerin outet.

Und die Auflösung des Falles - typisch  Splatter! Einfach göttlich (obwohl die über Sinn und Unsinn sinnierende Sara da nicht unbedingt reinpaßte in die Folge).

  • Courtney
  • [*][*][*][*][*]
  • Team
  • Sonnenschein und Freaky Dean-aka Alec- Junkie
C.S.I. S08 #5 - Ronnie Lake im Filmstudio des Todes/The Chick Chop Flick Shop
Antwort #2
Ich muss sagen, die Folge hat mich mal so überhaupt nicht begeistern können.
Worans lag? Hmmm.. Klischees wären ja schon schön und gut, aber ich weiß auch nicht, diese Folge, was die Tat und all das drumherum anging, einfach nicht mein Ding.
Klar gabs auch stellenweise witzige Inhalte, wie zB. Katherine und die Anmache von dem kleinwüchsigen.... oder eben auch Ronny, die find ich auch süß.
Und natürlich die Schlussszene, in der sich die Gerichtsmediziner den Horrorfilm reinziehen und er nur an seine Arbeit denken kann :lol:
Nick kam eindeutig zu kurz vor, ebenso kein Warrick und Gil fehlte auch.
Ich hab C.S.I. ja schon ne Weile nicht gesehen, aber gestern hat sich die Folge wohl eher in die Länge gezogen und mich nicht überzeugen können.
I love you I hate you
**~Max 332960073452~**

  • HuHu
  • [*][*][*][*][*]
  • Kuschelvampir-Slayer
C.S.I. S08 #5 - Ronnie Lake im Filmstudio des Todes/The Chick Chop Flick Shop
Antwort #3
Waaaahhh!!!

Was ist mit meinem CSI passsiert??? Haben die den Verstand veerloren??? ich will wieder klassischen Nick-Warrick Gespräche, ich will Neckerein zwischen Catherine und Gil und vor allem will ich Greggo! ich will wieder Fälle bei denen man mitfiebert und keine bein denen man sich inunregelmäßigen Abständen die flache Hand vor die Stirn haut!

Wofür haben die bitte schön 7 Staffeln lang Charakterentwicklung betrieben, wenn sie die Charaktere in der 8. Staffel komplett anders darstellen?

FUCK! 

"Home is where my mom is."
(Brittany Murphy, † December 20, 2009)

  • Courtney
  • [*][*][*][*][*]
  • Team
  • Sonnenschein und Freaky Dean-aka Alec- Junkie
C.S.I. S08 #5 - Ronnie Lake im Filmstudio des Todes/The Chick Chop Flick Shop
Antwort #4

Waaaahhh!!!

Was ist mit meinem CSI passsiert??? Haben die den Verstand veerloren??? ich will wieder klassischen Nick-Warrick Gespräche, ich will Neckerein zwischen Catherine und Gil und vor allem will ich Greggo! ich will wieder Fälle bei denen man mitfiebert und keine bein denen man sich inunregelmäßigen Abständen die flache Hand vor die Stirn haut!

Wofür haben die bitte schön 7 Staffeln lang Charakterentwicklung betrieben, wenn sie die Charaktere in der 8. Staffel komplett anders darstellen?

FUCK! 


Ich hoffe ja schon darauf mal all die Staffeln aufzuholen die ich so verpasst habe,
nur muss ich mich HuHu da schon anschließen, teilweise wollt ich dann schon den Fernseher ausknippsen.
Von Chara-Entwicklung hat man hier mal überhaupt nichts Gesicht bekommen, aber da kann ich leider nicht so ganz mitreden.... .
I love you I hate you
**~Max 332960073452~**

  • Monalisa
  • [*][*][*][*][*]
  • Wahl-Texanerin
C.S.I. S08 #5 - Ronnie Lake im Filmstudio des Todes/The Chick Chop Flick Shop
Antwort #5
Aaaalso...

Bei den Charakteren geb ich euch recht...Irgendwie läuft das alles ein bisschen aus der Bahn...Sara führt sich auf, als wär sie sowieso schon weg, Grissom hatte grad mal einen blöden Spruch gegenüber Wendy losgelassen und das wars dann schon für seine Screenzeit.
Greg darf einmal Sara drauf hinweisen, dass sie gott sei dank nicht in einem Film war, sonst wär sie quasi jetzt tot  (Hallo? wenns schon so dramatisch für sie ist, bau ich sie damit ganz sicher nicht auf)
Warrick durfte gar nicht mitmachen...(war Gary Durdan um die Zeit nicht mal kurz in Schwierigkeiten wegen Drogen und Polizei??? Vielleicht war er deswegen nicht da) Gut, Warrick hatte halt mal nen Tag frei, find ich jetzt nicht so schlimm...
Catherine und der Zwerg? Naja, ich fand das irgendwie k. A. widerlich! Und dann holt sie ihre Brille raus, geht in die Knie um was zu untersuchen, lacht über den Zwerg, steht wieder auf, flirtet weiter und geht dann wieder??? Häh?? und warum hat sie seine Nummer gleich im Handy eingspeichert...Ist das so? Speichert man die Nr. des Verdächtigen im Handy?

Einziger Lichtblick war wieder mal Nick...Wobei er etwas seinen Humor verloren hat - wie es scheint. Er ist so ernst...gut, Mord ist kein Kasperletheater aber mir fehlt das Vertraute...Ich mags ja, wenn er konzentriert ist aber so toternst? Und, nachdem er das von dem Typ am Fenster rausgefunden hat, war er weg...wo war er? Warum  lassen sie ihn da nicht bis zum Schluss mit machen? Ist schließlich sein Fall!

Ronnie...naja, ganz okay...find sie nicht mehr ganz so schlimm wie gleich zu Beginn aber die Dt. Übersetzter haben es wohl sehr gut mit ihr gemeint, dass sie die Folge gleich nach ihr benannt haben...Voll der Schwachsinn, weil Chick Chop Flick Shop was anderes bedeutet...Und sie war grade mal am Schluss allein im Filmstudio...naja...mit den dt. Titeln konnt ich mich fast noch nie anfreunden....

Fazit: Die Stimmung, die Kameraeinstellung und die Besetzung der Freaks war echt gut. Hat mir sogar besser gefallen als in NY, was aber daran liegt, dass ich einfach LV allem vorzieh...
Wie sie die CSI Charaktere rüber gebracht haben, hat mir dagegen nicht ganz so gefallen...Wie HuHu sagte...

Wofür haben die bitte schön 7 Staffeln lang Charakterentwicklung betrieben, wenn sie die Charaktere in der 8. Staffel komplett anders darstellen?


Die Auflösung des Falls war dann ja ganz okay. Recht unspektakulär eigentlich, was dann bedingt durch den ganzen Aufwand schon wieder lustig ist. Hätte zwar eher gedacht, man wollte ihr einen spektakuläreren Tod schenken als ihren Unfalltot, da sie ja eine Ikone in der Branche war...An die Versicherung hätt ich nie gedacht...
Der Regisseur war ja witzig...
Ronnie: "Halt die Klappe"  und er redet und redet und redet...sogar ich hab 1,2 "Halt die Klappe" zum TV gesagt...fand ich aber ganz amüsant... *lol*

Und, dass Wendy früher in Splatterfilme mitgemacht hat um Geld zu verdienen... :*b: cool...Hodges war da echt geil...Sara total überflüssig...

Alles in allem, wie auch die letzten Folgen, lang nicht mehr auf dem Niveau der ersten Staffel, aber ansonsten ganz gut....

C.S.I. S08 #5 - Ronnie Lake im Filmstudio des Todes/The Chick Chop Flick Shop
Antwort #6
Hi,
ich bin neu im Forum und habe mir die Folge gerade nochmal angesehen.
Nagut, Warrick fehlte und Grissom war nur einmal zusehen, aber somit ist ja nicht gleich die ganze Folge zerstört.
Ich fande sie eigentlich ganz gut. Es war mal was anderes. Die Splatterfilme in der Serie waren ja eigentlich ganz lustig, die echten sind ja leider alle ziemlich pervers und ekelhaft. In der Folge wurden die Filme ganz einfach nicht zu sehr in die Höhe getrieben. Würde es sowas wirklich geben, in so einem heruntergekommenem Studio in Vegas, mit so ganz speziellen Leuten wie in CSI, würde ich mir das ja sogar mal angucken. Vielleicht seh ich das aber auch mal wieder zusehr aus der Sicht eines Fans. Die Horror-Klassiker sind da denk ich sowieso besser.

Lg
  • Zuletzt geändert: 09.10.2014 18:18:24 von Gil210