Zum Hauptinhalt springen

Neu

  • Good Bye SMF 1.1, welcome ElkArte...
    Das Fan-Forum wurde einer grundlegenden Modernisierung unterzogen. Details dazu findet ihr hier

Thema: C.S.I. LV S07 #20 - Laborratten/Lab Rats (13830-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
C.S.I. LV S07 #20 - Laborratten/Lab Rats
CSI
Crimeserie, USA 2000-2008

Donnerstag,den 24.04.2008 um 21.15 Uhr auf RTL
Folge 20:Laborratten(Lab Rats)

Hodges stellt fest, dass fast alle Ermittler außer Haus sind und möchte die günstige Gelegenheit nutzen, um sich und Grissom einen Herzenswunsch zu erfüllen. Er zitiert Mandy Webster, Archie Johnson und Henry Andrews herbei, um gemeinsam das Rätsel der 'Modell-Morde' zu lösen. Gegenüber den Labortechnikern gibt er vor, dass Grissom um deren Mithilfe gebeten habe, um das Problem von technischer Seite zu beleuchten. Derweil ist Grissom bei Dr. Robbins in der Pathologie, um die Obduktion einer Wasserleiche zu beobachten. Zur großen Überraschung aller springt plötzlich eine Ratte aus dem Körper des Toten. Eine wilde Jagd beginnt und es zeigt sich, dass Dr. Robbins, der sonst durch nichts zu beeindrucken ist, vor Ratten eine gerade panische Angst hat. Auch das Brainstorming der Techniker zum Thema 'Modell-Morde' führt nicht zu dem gewünschten Ergebnis. Es lässt sich keine Gemeinsamkeit zwischen allen vier Modellen ausmachen. Bis Hodges in dem Modell der Hühnerschlachterei ein festgeklebtes Fässchen abreißt: Plötzlich ist eine heiße Spur da...

Quelle:http://www.RTL.de
"Vielen Dank, für alles was mal war.
Falls du's vergessen hast, das ist nicht schlimm,
ich erinner' mich für dich an alles was mal war!"

*Lullusfest vom 11.-18.10.10*Come and enjoy it! ;) http://www.lullusfest.de

  • Raybin
  • [*][*][*]
C.S.I. LV S07 #20 - Laborratten/Lab Rats
Antwort #1
Eine Folge mit soviel Hodges......da grausts mich. Hab sie mir angesehen, trotz meiner Antipathie gegen H.
Es war wie zu befürchten. H ist und bleibt ein A...., was ihm ja gottseidank auch ins Gesicht gesagt wird.
Auch wenn man nichts gegen H hat, die Folge hatte ausser der Schrecksekunde mit der Ratte und einigen von Gil produzierten Lachern am Anfang nichts zu bieten.
Zum in die Tonne kloppen.
Gruss
Ray
Jedem das Seine!

  • Monalisa
  • [*][*][*][*][*]
  • Wahl-Texanerin
C.S.I. LV S07 #20 - Laborratten/Lab Rats
Antwort #2
Jaaaaaaaaaaa...super genial,
auch wenn die Hauptcharaktere nur am Rande auftauchen, diesmal war wieder Pepp mit drin. Ich hab mal irgendwo gelesen, die Folge ist entstanden, als die ersten Infos über Saras ausstieg aufkamen. Die Schreiber wollten irgendwie darstellen, dass auch die Nebencharas gut sind.

Jedenfalls, ich hab ziemlich gelacht. Hodges, Wendy, Archie, Henry und Mandy untersuchen die Modelle des Miniaturmörders. Sie werden von Hodges angestiftet und gehen nochmal alle Beweise durch, um eine gemeinsamkeit der vier Fälle zu finden...
Was ihnen letztendlich auch gelingt. Durch den Zufall, dass Hodges am Modell der Hühnerfabrik was kaputt macht, kommt er drauf, dass die Verbindung zu allen vieren Bleichmittel ist. Grissom ist am Ende der Folge ziemlich beeindruckt von Hodges und nun haben sie eine neue Spur.
Ich fand die Foleg echt gut. Es wurden die Miniaturmorde nochmal gut erklärt und die Beweislage und Verdächtigen nochmal gezeigt. Ich mag Hodges und Wendy und auch Archie und finde es schön, dass man mal mehr vonn ihnen sah.

Während also die "Laborratten" die Modelle untersuchen, sind die CSIler mit anderen Fällen (alle nur am Rand) beschäftigt. So gab es ein paar witzige Szenen mit Grissom und Doc Robbins in der Patologie. In einer Wasserleiche war eine Ratte, die plötzlich rauskam und in der Gerichtmedizin rumstreunte. Robbins hasst Ratten und zieht sich gleich einen Schutzanzug an  *lol* Naja, die Ratte findet dann ihren Tod, weil sie das Hauptstromkabel durchbissen hat und gegrillt wird... ;-)

Greg durfte allein an einem Mord arbeiten. Wenn ich mich da zurück erinnere wie lange Nick braucht um solo arbeiten zu dürfen??? Und Greg hat das ja nicht mal studiert sonder im Grunde nur umgeschult..naja...

Eine wirklich nette Szene mit Hodges und die Rückblende warum es heut sein "Glückstag" war.  *lol* Und wie ich es liebe wenn er immer Leute anpiept, die halt einen Raum weiter sind und die man durch das Fenster sehen kann. Typisch Hodges...

Ein absolutes lustiges Highlight wie ich fand, auch ohne Hauptcast. Mir hats gefallen!!!!

  • Leseratte
  • [*][*]
C.S.I. LV S07 #20 - Laborratten/Lab Rats
Antwort #3
Für mich hatte diese Folge etwas von einem Lückenfüller.
Vielleicht lag das aber einfach nur daran, dass ich von CSI etwas anderes erwartet hätte.

Trotzdem fand ich die Folge unerwartet gut.
Man lernte die "Laborratten" anders kennen als sonst. Die Rückblende mit dem Glückstag hat mir auch gut gefallen !
Mir kommt es so vor, als versuche man, Hodges mehr und mehr zu integrieren. Eventuell will/wird er ja auch ins Team einsteigen ?

lg, Leseratte

  • Raybin
  • [*][*][*]
C.S.I. LV S07 #20 - Laborratten/Lab Rats
Antwort #4
Hodges im Team???
Meine schlimmsten Alpträume sehen so ein Szenario nicht vor. Ich find den charakter einfach widerlich und schleimig. Solche Typen kann ich gar nicht ausstehen.
Gruss
Ray
Jedem das Seine!

  • Monalisa
  • [*][*][*][*][*]
  • Wahl-Texanerin
C.S.I. LV S07 #20 - Laborratten/Lab Rats
Antwort #5
Spoiler (klicken zum Umschalten)


Also ich mag Hodges zwar auch nicht als Mensch, aber als Charakter find ich ihn sehr witzig und finde es gut wenn er mehr Screentime bekommt. So einen gibt es doch in jedem Job!
Durch seine nervige, besserwisserische Art bringt er etwas schwung und normales Arbeitsalltag mit Kollegen ins Labor. Es mögen sich nicht immer alle!

Ich hoffe zwar auch, dass bedingt dadurch, dass die Hauptcharas diesem mal nicht viel zu tun hatten, nächstes mal wieder extrem gut werden.
Aber ich fand diese Folge trotzdem gut. Ich finde, pro Staffel findet man eh immer eine Folge, die ganz anders als CSI ist, bzw. eine lustige oder nicht ganz so ernste. Das lockert doch schön auf.  Ich hätt gern noch mehr Archie gehabt  :lol:  :sabber:

  • Leseratte
  • [*][*]
C.S.I. LV S07 #20 - Laborratten/Lab Rats
Antwort #6
Nur, um das klarzustellen : Ich finde Hodges als Mensch auch nicht gerade sympathisch. Aber, wie Monalisa schon schrieb, es läßt sich viel aus ihm "herausholen", besonders was das zwischenmenschliche angeht. Und die Sache mit der Bleiche als Verbindung deutet darauf hin, dass er durchaus seine Kompetenzen hat.
Danke für den Spoiler, ich bin doch immer neugierig  ;).
Archie ist mir zwar sympathisch gewesen, aber zu nett für mehr Screentime. Einen zweiten Greg als größere Rolle fände ich langweilig.

Die Ratte in der Pathologie fand ich übrigens ganz witzig, auch die Szene mit dem völlig verdreckten Greg.

lg, Leseratte



C.S.I. LV S07 #20 - Laborratten/Lab Rats
Antwort #7
Eine tolle Folge! Gerade diese etwas "anderen" Folgen zwischendrin machen CSI LV eben immer noch zur besten der 3 CSI Serien!  :*b: An das Original kommen eben NY und Miami nicht ran..  :D

Also ich finde Hodges als Chara auch witzig und fänd es super wenn er mehr screentime bekommt. Auf jeden Fall kann man den Chara noch richtig schön ausbauen und man muss ihn ja nicht unbedingt lieben, aber er ist einfach so schön doof. Besonders wenn er zu Grissom immer Andeutungen macht, von wegen, sie wären sich beide ja soooo ähnlich etc..  :lol:

Wie auch immer - klasse Folge, auch wenn die Hauptcharas mal nur Randfiguren waren!  ;)

  • Cate
C.S.I. LV S07 #20 - Laborratten/Lab Rats
Antwort #8
Ich mag Hodges zar nicht besonders, aber ich fand die Folge trotzdem gut. Vorallem weil's mal wieder eien "Modell"-Folge war. die gefallen mir sowieso außerordentlich gut.

Aber hier meine eigentliche Frage:
Hodges und Grissom unterhalten sich am Ende. Hodges hat Grissom gerade das mit dem Bleichmittel erzählt und erst ist Grissom ja skeptisch, dann fällt ihm aber was ein, was das agnze doch Möglich macht. Und zwar erzählt er da von einem Psychologen (glaub ich. Ich hatte Freud im Kopf, hab gegoogelt und alles, aber nichts gefunden, also war es wohl doch nicht Freud...), der "erkannt" hat, dass Kinder wollen, dass die Puppen leben, während man sich dann später als Erwachsener darüber fürchtet, dass eien Puppe leben könnte. Ich würde einfach gerne wissen, komm sich noch jemand an den Namen des "Psychologen" erinnern kann und/oder ob vieleicht jemand weiß, wie man dieses "Puppen"-Thema in Fachkreisen nennt?!
Wäre toll wenn mir jemand weiter helfen könnte. Danke. :*b:

  • Monalisa
  • [*][*][*][*][*]
  • Wahl-Texanerin
C.S.I. LV S07 #20 - Laborratten/Lab Rats
Antwort #9
also, einmal das mit dem Puppensyndrom. Das war Freud!
Zitat aus dem Original
Zitat
"Freud's Theory of the Uncanny raises the point that as children, we want the doll to come to life, but as
adults, we are terrified by the idea.  Doll could represent the uncanny that is
feared, the Sandman."



Und in der Schlussszene erwähnt Grissom folgendes:
Zitat
GRISSOM:  James Tilly Matthews.  Early 19th century London.  Matthews was in
Bedlam Hospital awaiting trial.  Doctors were trying to determine his sanity. 
Several interviewed him.  Half thought he was sane, half insane.  Turns out he
was perfectly normal ... except when someone mentioned politics.  At that point,
he'd go into a rage about the little men who lived underground and used a
bellows to push thoughts into his mind, as well as the minds of Parliament and
the Queen.  A specific object or word that triggers the urge to kill.  That's a
form of delusional psychosis.  Rare, but does exist.


Dabei gings um den Verdacht, dass der Miniaturmörder vielleicht auf das Wort oder Umstand "Bleiche" mit töten reagiert, genauso wie im obengenannten Beispiel der Mann bei Politik ausgeflippt ist.

C.S.I. LV S07 #20 - Laborratten/Lab Rats
Antwort #10
Ich finde das aber trotzdem unlogisch.. Hört sich für mich so an, als wenn durch dieses Wort/Bild/Was auch immer ein Schalter umgelegt wird und die Person durchdreht. Aber das wäre doch dann sicher eher ne impulsive Handlung - Mord im Affekt, aber dieser Miniaturmörder geht ja ganz überlegt vor und plant die Morde lange und präzise..
Also ich kapier immer noch nicht recht wie das zusammenhängen soll..

  • Monalisa
  • [*][*][*][*][*]
  • Wahl-Texanerin
C.S.I. LV S07 #20 - Laborratten/Lab Rats
Antwort #11
Geht mir genauso. Ich hab ehrlich gesagt am Do auch nicht gewusst was Grissom damit gemeint hat, bzw. was diese Geschichte zum Schluss sollte...Hab mir dann gedacht, vielleicht lags wieder mal an der dt. Übersetzung, aber jetzt hab ich in den Skripten nachgeschaut, und da steht ja eben genauso drin...
bin schon gespannt wie sich das dann auflöst, weil die Bleiche ist zwar ein guter neuer Hinweis, aber wie das ganze im Kontext steht, keine Ahnung!

  • HuHu
  • [*][*][*][*][*]
  • Kuschelvampir-Slayer
C.S.I. LV S07 #20 - Laborratten/Lab Rats
Antwort #12
Jetzt habe ich mich das ganze Wochenende auf die Folge gefreut und konnte mal wieder nur bis zur letzten Werbung schauen. Dann fing es nämlich an zu regnen und ich hatte kein Bild mehr und somit auch auf der Aufzeichnung nur Störungen! *grml*

Schüsel ist doch fürn Arsch!!!
"Home is where my mom is."
(Brittany Murphy, † December 20, 2009)

  • Raybin
  • [*][*][*]
C.S.I. LV S07 #20 - Laborratten/Lab Rats
Antwort #13
Affekthandlung ist nicht weil die Morde ja lange im Voraus geplant werden.
Ich hoffe nur dass die Macher der Serie am Ende nicht irgendeinen haarsträubenden Zusammenhang erfinden und Alles vermasseln.
optimal wäre eine Doppelfolge mit Auflösung der Modellmorde am Ende der Staffel.
Gruss
Ray
Jedem das Seine!

C.S.I. LV S07 #20 - Laborratten/Lab Rats
Antwort #14
Also ich fande die Folge sehr gut. Habe sie mir gestern Abend nochmal angeguckt.
Als ich von ihr das erste mal hörte, dachte ich, dass sowas mit den Laborratten wieder totlangweilig wäre. Ich erinnere mal an "Die Spieler auf der Spur", da bin ich fast eingeschlafen. Das allerdings war eine überraschende Wende, sehr spannend.
Hodges trägt in der Episode dauernd seine Lucky-Chips mit herum. Denke mal die sind wieder fiktiv und exestieren leider nicht in der realen Welt.