Zum Hauptinhalt springen

Neu

  • Good Bye SMF 1.1, welcome ElkArte...
    Das Fan-Forum wurde einer grundlegenden Modernisierung unterzogen. Details dazu findet ihr hier

Umfrage

Wie fandet ihr das Buch?

  • Sehr gut
    1 (50%)
  • Gut
    1 (50%)
  • Geht so
    0 (0%)
  • Schlecht
    0 (0%)

Stimmabgaben insgesamt: 2

Thema: Dreh dich nicht um - Karin Slaughter (1990-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Dreh dich nicht um - Karin Slaughter
Gestern habe ich das buch begonnen zu lesen. Durch meine kleine Tochter (3 Jahre) bin ich nur zu den ersten 30 Seiten gekommen. Aber bis dahin muss ich sagen, ist es schon sehr spannend. Ich hoffe es geht mit dieser Spannung so weiter.

Bisher kann ich nur sagen, gutes Buch. Mal sehen wie es nach noch 100 weiteren Seiten aussieht.
  • Zuletzt geändert: 28.08.2013 08:11:38 von Sandy88
Only the Dead have seen the end of war.
>>Plato<<

Dreh dich nicht um
Antwort #1
Ich wollt eja noch schreiben, wie das Buch so ist.
Habe ich ganz vergessen  :unschuldig:

Also ich habe das Buch verschlungen und kann es nur dringend empfehlen.
Only the Dead have seen the end of war.
>>Plato<<

  • Sonia
  • [*][*]
Dreh dich nicht um
Antwort #2
Ist das von der flemming? hab ich anfangs auch gelesen.

lauf jane lauf fand ich nicht schlecht. Hab dann die verfilmung dazu gesehen, nicht schlecht, ich glaub das war mit jahanna kerns.
Je mehr ich weiß, desto mehr weiß ich, daß ich nichts weiß.

  • Janis_86
  • [*][*][*][*][*]
  • Goldschatz
Dreh dich nicht um
Antwort #3
OK, es ist von Karin Slaughter & Sophie Zeitz:
Zitat
,,Finde ihn", das sagt die schwer verletzte, hoch schwangere und mit dem Tod ringende Tessa zu ihrer Schwester Sara. Sara Linton, Gerichtsmedizinerin, wurde soeben zur Leiche eines toten Studenten gerufen und während sie versucht die Frage Mord oder Selbstmord zu klären, wird ihre Schwester von einem Unbekannten brutal überfallen.

Für Sara und ihren Exmann, den Polizeichef Jeffrey Tolliver wird es weitere zunächst dubiose Todesfälle geben. Haben rassistische Schmierereien etwas damit zu tun, steckt ein Rechtsradikaler dahinter? Ein Wahnsinniger? ,,Wahrscheinlich ein paar durchgeknallte Kids aus dem Norden, die es lustig finden, hier unten auf Südstaatler zu machen." Und welche Rolle spielt die alkoholkranke Lena, die unter den Folgen einer brutalen Vergewaltigung leidet, früher in Jeffreys Team arbeitete und nun für die Campus-Polizei ermittelt?

Als ,,Shooting Star der Thrillerszene" wird die Amerikanerin mit dem Hang zu Mord und Totschlag bezeichnet, und in der Tat, sie schreibt die kriminalistische Kost, von der hungrige Krimi-Leser nie genug kriegen können. Wenn auch nicht mit so feiner Feder wie bei Donna Leon geschrieben, so stark persönlich zeichnend wie Henning Mankell, so charmant mediterran verführend wie es bei Camilleri zugeht, so fasziniert Karin Slaughter dennoch: plakative Tatsachen, nüchterne Fakten, gründliche Ermittlungen. Dies alles Schritt für Schritt, logisch, überschaubar, nachvollziehbar. Ein sauber geschriebener Thriller mit Spannung pur.

Jeffrey, Sara und Lena, die drei Hauptpersonen, sie agieren und recherchieren wenn auch nicht immer gemeinsam, so doch für den Leser perspektiv- und abwechslungsreich. Das läßt keine Ermüdung aufkommen, auch nicht über 460 Seiten. Klare Sache: amouröse Schwingungen verschaffen zwischen all der Spannung kurz Zeit zum Atem holen: Jeffrey ist Saras Ex-Mann, na, ob's wirklich so ist? ,,Wenn es um Jeffrey ging, versagte ihr logisches Denken"

Da paßt lange Zeit irgendwas ,nicht ins Bild', da ist immer wieder irgendetwas ,nicht ganz sauber' und nur soviel ist klar: ,,Es muß eine Verbindung geben." Und dann: ,,Wir haben noch eine Leiche." Ein Fall, der sich geradewegs so entwickelt, dass der Weg in die Bestsellerliste bereits absehbar ist. --Barbara Wegmann

Quelle: Amazon.de

Hab auch ne Umfrage dazu angefügt!  ;)
Time And Relative Dimension(s) In Space
*~ how it's bigger inside than outside?! ~*

Dreh dich nicht um
Antwort #4
Hatte mir vor einiger Zeit zufällig das Buch gekauft und will jetzt anfangen es zu lesen. Nachdem was ihr so schreibt, brauch ich sicher nicht lange bis ich es fertig habe. Dann schreib ich noch mal wies mir gefallen hat!  ;)

Dreh dich nicht um
Antwort #5
Nun, ich bin nicht ganz bis zur Hälfte gekommen.. Irgendwie mag ich das Buch nicht so wirklich. Vielleicht wird es ja weiter hinten noch besser, aber ich leg es jetzt erst mal zur Seite, weil ich lieber erst mal mit der Highland-Saga von Diana Gabaldon anfangen will.. Vielleicht lese ich das Buch später noch zu Ende..

Die Geschichte an sich ist ja wirklich nicht schlecht, und es liest sich auch sehr flüssig. Aber irgendwie kann ich mich einfach nicht mit dem Schreibstil der Autorin anfreunden! Das hat mich einfach teilweise so erheblich gestört, dass mir die Lust an dem Buch leider immer mehr vergangen ist.. Eigentlich bin ich ja auch ein totaler Krimifan. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich einfach schon so viele sehr gute Krimis gelesen hab und ich deshalb auch sehr hohe Erwartungen diesbezüglich hab...  :|

  • Sandy88
  • [*][*][*][*][*]
  • Team
Dreh dich nicht um
Antwort #6
Habe das Buch schon lange im Regal stehen, aber irgendwie habe ich bisher immer andere Bücher vorgezogen und sie zuerst gelesen...

Die anderen Bücher der Sara Linton u. Jeffrey Tolliver Reihe habe ich schon gelesen. Aber leider nicht in der richtigen Reihenfolge, daher habe ich dieses Buch noch nicht gelesen.
Blöd, dass die Reihenfolge von ner Buchreihe oft nicht richtig beschrieben ist und ich öfter mal in der faslchen Reihenfolge lese :-(
Spürst du nicht diesen Schmerz in mir?
Oh siehst du nicht, ich kann nicht mehr.
Hilf mir! Schau mich an, ich bemüh mich sehr,
was muss noch geschehen, dass du mich erhörst?