Zum Hauptinhalt springen

Neu

  • Good Bye SMF 1.1, welcome ElkArte...
    Das Fan-Forum wurde einer grundlegenden Modernisierung unterzogen. Details dazu findet ihr hier

Thema: Joshua - Kevin Durand (5993-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Joshua - Kevin Durand
Antwort #45
Da haste auch wieder recht. Naja, wir sind ja auch was besonderes, uns gibts ja auch nur einmal :lol:

  • X4-28
  • [*][*][*][*][*]
Joshua - Kevin Durand
Antwort #46
also hier mal ein bild von ihm in seiner DA rolle



aber hier kommt er eher wie einer der "Bösen" rüber
[size=16]I PREFER TO DIE BEFORE I GIVE UP.[/size]

Joshua - Kevin Durand
Antwort #47
Also, nun wird's mal Zeit das ich auch was zu meinem Liebling schreibe. ^^

Joshua war der jenige welche, der mich dazu gebracht hatte DA anzugucken, nachdem ich ihn in der Folge erblickt hatte (war eines Nachts darauf gestoßen und kannte ihn von einem Bild das 'ne Freundin mir mal geschickt hatte).
Und als ich ihn gesehen hatte (quicklich und lebendig, nicht so starr wie auf nem Bild) hab ich mich auch sofort verliebt. ^^
Daraufhin hatte ich mir die Staffeln von dieser Freundin ausgeliehen und mir die 2. Staffel sofort reingezogen (man kann sich denken warum ich nicht erst mit der ersten begonnen hatte^^).

Dieses Thema hatte ich schnell gefunden (vor wenigen Wochen^^, kurz nachdem ich mit DA angefangen hab) und konnte manche Aussagen überhaupt nicht nachvollziehen. Also ich will ja nun keinen Streit oder sowas entfachen, lediglich nur meine Meinung zu manchen äußern.

"Na ja, sorry, aber als Süß würde ich Joshua nun nicht gerade bezeichnen.  Vielleicht vom Charakter, weil er immer so naiv ist, aber vom Aussehen ... Überlegt mal, Dir begegnet so ein Typ tatsächlich auf der Straße, also umarmen würde ich ihn nicht als erstes." -
Warum kann man ihn denn nicht als süß bezeichnen? Ich fand ihn schon süß als ich nur das Bild von ihm gesehen hatte. Er ist zwar kein "Welpe" mehr, aber auch erwachsene Hunde können süß sein. ^^ Ob ich ihn sofort umarmen würde weiß ich nicht (es sei denn ich würde ihn kennen), aber bei wem tut man das schon? Wenn man einem Promi auf der Straße begegnent, umarmt man diesen ja auch nicht einfach. Ich versteh nicht wie die menschliche Spezies nur so ignorant und oberflächlich sein kann. Sie selber sind auch nicht gerdade der Hit. Meiner Meiknung nach gehören sie nach gaaaanz unten. Oder am besten ganz von der Liste streichen. Doch man kann ja nicht alles haben. Und mein Gott, der hat NUR ne Hundeschnautze, andere haben nen Pickel auf der Nase. Wo gibt es denn da nen Unterschied? *verwirrt* Aber OK, vielleicht hab ich keine Ahnung von sowas. Ich habe eben noch nie einen hässligen Menschen gesehen in meinem Leben.


"Also ich mag Joshua auch gerne, er scheint ja ziemlich intelligent zu sein, nur ein bisschen "zurückgeblieben", aber intelligent, hat man so gemerkt, als er die flagge erklärt hat, is halt seine art, manticore und all das zu verarbeiten..." - Also das er "zurückgeblieben" ist, ist mir noch nicht aufgefallen, dabei war ich besonders aufmerksam wenn er durch den Bildschirm gehüpft ist oder von ihm die Rede war. Wäre toll wenn mir einer ein paar Beispiele geben könnte. Ich hatte nie daran gezweifelt das er nicht intelligent ist. Und wie kann man das ERST merken als er die Fahne erklärt hat? Seine "Sprache" ist vielleicht nicht ganz ausgeprägt, aber wen wundert es, er war schließlich jahrelang alleine im Keller eingesperrt. Jeder von uns könnte da nicht mehr so einwandfrei artikulieren, nachdem man 10 Jahre niemanden mehr zum Reden hatte. Abgesehen davon hat er es bis zur letzten Folge wieder alles aufgearbeitet, er sprach zum Schluss völlig normal. Und er liest ja auch gerne Bücher (die er sogar der Idiotenglotze vorzieht) und versteht sehr gut was er da zusammenliest. Wenn er sie nicht verstehen würde, dann würde er sich anders beschäftigen, da es ja nach ner Weile langweilig werden würde.

"Also dann würst du bestimmt der erste Mensch, der keine Angst hätte wenn so ein Hundejunge vor dir stünde????" - Bestimmt nicht, hier ist noch jemand.  :lol:

"Ich denke mal, dass man nicht nur auf den ersten Blick Angst haben würde!" -
Also das ist doch schwachsinn! Ich fand es ja schon bei Quasimodo, dem Elefantenmenschen und dem Phantom der Oper immer affig, wenn diese Tussen dann immer rumschreien und heulen, wenn sie diese gesehen haben. Natürlich erschreckt man sich zunächst, schließlich hat man nicht damit gerechnet, aber so übertreiben muss man ja nun wirklich nicht.


"Ich denke mal das man sich da schleunigst verpissen würde" -
Warum in Gottes Namen das denn? Ist Joshua so abstoßend? *völlig verwirrt*

"Ich glaub net; und wenn dann, wär des für jessis bruder ja nich grad sehr schmeichelhaft!" -
Also mal abgesehen davon das Jessis Bruder nichts mit Joshua zu tun hat, warum sollte es nicht schmeichelhaft sein? (Es gibt ja auch andere Leute die Paris heißen, hat ja nichts mit Hilton zu tun) Joshua ist ein netter, intelligenter Kerl, der sich nicht davor scheut mal ein Buch aufzuschlagen, wie viele andere in unserer Gesellschaft. Zudem ist er auch sehr positiv eingestellt, was einem fast wundert, nachdem er den "Vater" verloren hat, der Bruder auf grausamste gefoltert wurde (und nie wieder der alte war) und er alleine jahrelang im Keller verbracht hat und das Leiden der anderen, die da unten eingesperrt waren, beobachten musste. Es wundert mich ja schon das seine psychische Verfassung noch so top war und er so umgänglich ist.

Auch wenn er manchmal einem tollpatisch/dumm erscheint. Er kennt die Welt "oben" ja nicht. Stelle man sich doch mal vor wie einer von uns in einem armen Dorf in Africa oder sonst wo zurechtkommen würde. Da sähen wir doch genauso aus. Man kennt die Sitten nicht, alles ist völlig anders und unbekannt. Und naiv finde ich, ist Joshua wirklich nicht, nur eben positiv eingestellt, was schon sehr wichtig ist. Ich finde, als Psychologe macht er sich gut, er versteht sofort was sache ist. Bei Isaac wusste er auch, das man diesen so "gemacht" hat. Und als Max ihm das Buch "ES" geschenkt hatte, mit dem mordenen Clown, der in der Kanaliesation lebt. Da hatte er auch nur gemeint das dieser "zornig" ist, und schreit nicht gleich wie die meisten anderen Menschen rum, "oh mein Gott, bringt dieses Monster um."

So, das wars jetzt erstmal. Mir würden noch mehr sachen einfallen, und ich könnte es noch ausführlicher beschreiben, aber ich will nun niemanden nerven. Und wie schon erwähnt, es ist nur meine Meinung. Ich will niemanden schlecht machen oder beleidigen. Ich aktzeptiere die der anderen, auch wenn ich sie nicht verstehe.





Bei Tag und Nacht ein Wolf zu sein,
das wäre für jeden der sie liebt fein.
Doch ein Mensch zu sein,
bringt einem fast nur Ärger ein.
Drum wünsch ich für's nächste Leben mir,
ein schneeweißer Wolf zu sein an diesem Orte hier.